Cormac ByrneCormac Byrne

Cormac Byrne

Der Bodhránspieler und Percussionist Cormac Byrne stammt aus Waterford in Irland und lebt derzeit in Großbritannien. Im Laufe seiner Karriere als Musiker hat er viele Auszeichnungen erhalten, unter anderem den John Wray Percussion - Preis des Royal Northern College of Music sowie ein Stipendium der BBC Fame Academy im Jahre 2006.
Cormac absolvierte bereits weltweit zahlreiche Festivalauftritte. Neben seinem musikalischen Hauptengagement als Mitglied der von der BBC preisgekrönten Band Uiscedwr, ist er sowohl als Live- wie Studiomusiker für Künstler wie das Backbeat Percussion Quartet, Seth Lakeman und diverse andere Bands, Musiker und Produzenten tätig.
Cormac arbeitet als Bodhrán-Lehrer im Studienbereich für Folklore und Traditionelle Musik an der Universität von Newcastle, an einer Weiterbildungseinrichtung für Erwachsene, dem Farncombe Estate Adult Education Centre, und hält Bodhrán- und Percussionworkshops für verschiedene Organisationen und Hochschulen wie dem Royal College of Music (London), dem Royal Northern College of Music (Manchester), dem College of Music in Leeds, der Universität von York, sowie Folkus und The Music Room. Ebenso ist er als Dozent beim weltberühmten Craiceann International Bodhrán Festival in Irland tätig.

Nach oben

Steckbrief

Tätigkeit

Bodhránspieler, Percussionist und Drummer

Warum Schlagwerk?

Schlagwerk produziert Instrumente von herausragender Qualität. Von den Cajons bis hin zu den Shakern – der außergewöhnliche Sound all dieser Instrumente eignet sich wunderbar sowohl für meine Arbeit als Live- wie als Studiomusiker.

Lieblingsinstrument?

Meine Lieblingsinstrumente aus der gesamten Produktpalette sind die Morado Fineline Cajon, welche ich bevorzugt spiele, die Cajon la Perù mit Wurzelholzfurnier und das Peruano Yambú.

Stilrichtung

Folk, Pop, World, Classical, Jazz

Bands

Uiscedwr, Bad Anna, Seth Lakeman Band, Backbeat Percusion Quartet, 5 Countries Trio und verschiedene weitere Projekte als Sessionmusiker.

Mikrofonierung

Ich habe verschiedene Arten der Mikrofonierung bei Liveauftritten ausprobiert. Derzeit verwende ich entweder ein Shure Beta 52 oder ein Audix D6 an der Rückseite des Cajon. Dies trägt den Hauptanteil des Klanges; zusätzlich setze ich ein Shure Beta 57 an der Vorderseite ein, um den Höhen zusätzlichen Druck zu verleihen. Außerdem benutze ich zwei AKG 414 als Overheads für mein gesamtes Setup, wodurch die Höhen des Cajon noch etwas „lieblicher“ klingen.