Friedrich GlorianFriedrich Glorian

Friedrich Glorian

Glorian begann seine Karriere als professioneller Musiker in den späten 60ern als Sologitarrist bei der Ulmer Krautrockband Prof. Wolfff, einer der ersten Bands, die deutsche Texte verwendete.

Nach einem zweijährigen Studium an Joe Haider's jazz school in München (ab 1975) hielt sich der Musiker in den 80er Jahren längere Zeit in Indien auf, wo er sich mit traditionellem nordindischen Gesang und Percussion beschäftigte, aber auch intensiv mit indischer Musik- und Farbtherapie in Berührung kam.

Von 1988 bis 2001 war Südfrankreich seine Heimat: In Zusammenarbeit mit dem ´Chakra Center for East-West Synthesis' leitete er dort ‘Musik und Heilen’- Kurse und entwickelte therapeutische Klangkonzerte.

Nach seiner Rückkehr nach Deutschland gründete er 2004 das Weltmusik-Projekt setu.bandh mit Musiker/innen aus Indien, Georgien, Ungarn und Israel.

Bei Workshops und Ausbildungskursen in Deutschland, Frankreich und Italien gibt er sein Wissen und seine Erfahrungen weiter.

Aktuell komponiert er neue / experimentelle / elektronische Musik für Tanz-, Multimedia-Projekte und Installationen. Neben Solo Performances mit seiner eigenen Musik tritt er auch mit Tanz- und Multimedia-Projekten auf.

Weitere Informationen zu CD-Veröffentlichungen und digitale downloads gibt es auf seiner Website: www.glorian.bandcamp.com

 

Nach oben

Steckbrief

Tätigkeit

Percussionist und Multiinstrumentalist

Warum Schlagwerk?

Qualität, Qualität, Qualität

Lieblingsinstrument?

Cajon 2inOne dual
Framedrum RTS 51

Stilrichtung

Experimental, Contemporary, Weltmusik, Traditional

Bands

the heArtLight collective (musicDance)
ingwerland - post world improvised music