Christoph KisselChristoph Kissel

Christoph Kissel

Christoph Kissel « Colón » studierte Perkussion und karibische Musik bei den besten Perkussionisten auf Kuba. Zu seinen Lehren gehören Mililian Galis, Ramón Marquéz,
Oktavio Rodriguez, Juan Bauste und El Panga.
Er spielte mit herausragenden Musikern und Gruppen wie dem Folklorico Cutumba,
Son de Buena Fe, Septeto Santiaguero und Martha Galarraga (Conjunto National de Cuba).
Colón zeichnet sich durch  besondere musikalische Kreativität und Spielpräzision aus
und spielte große Theaterproduktionen.
Als Workshopdozent erteilt er sehr erfolgreich und in regelmäßigen Zeitabständen Cajonworkshops.
Seit 2010 ist er offizieller Schlagwerk-Endorser.

Nach oben

Steckbrief

Tätigkeit

Percussionist

Warum Schlagwerk?

ist doch klar... durchdachte Instrumente mit einem hervorragendem Klang für professionelle Anwendung – die in den verschiedensten Situationen, von Studio über große Bühne bis hin zum kleinen Club beste Ergebnisse bringen und viel Spaß machen.

Lieblingsinstrument?

Cajón la Peru und Mocca

Stilrichtung

Son/Salsa, Flamenco, Latin-Pop, Latin-Jazz, Deutscher Pop, World, Latin-Gipsy.

Bands

Menino, Menino-Jam > Latin-Pop, Brasil-Pop, World.
Absalon-Quartett > Neuer Deutsch-Pop
I Gitanos > Gipsy Latin  
Sincero > Latin-Pop
Manos > flamenco-caribeño  
Recording insb. Perkussion und Cajón im eigenen Studio

Mikrofonierung

...ja, ja...Perkussion, Cajón, Mikros und Techniker.. das ist so eine Sache... Für mich inzwischen aber eindeutig. Hier mal meine Tips/Anregungen/Anwendungen: Cajón LIVE > Klemmt an den obersten Punkt des Schallochs ein Shure Beta 98 h/c und lasst die Kapsel schräg nach oben schauen. Dieses kleine hochwertige Kondensatormikro funktioniert mit etwas Fingerspitzengefühl das Technikers in jeder Location. (Höhen rein, Mitten raus, Bässe raus). Nie ohne Windschutz verwenden. Zusätzlich, wenn man Platz vor der Cajón hat und das nötige Kleingeld, 30-40 cm (Distanz) und 45 Grad (nach oben) von der Oberkante der Cajonspieseite ein Neumann KM184 - oder auch in Verbindung mit einer am Cajónboden fixierten Shure Beta 91 Grenzfläche. Im STUDIO >  verwende ich hinter dem Schallloch ein Neumann U87ai mit Windschutz, Röhrenpreamp und High-Cut. Vorne 30-40 cm /45 Grad ein Neumann TLM 102, Röhrenpreamp, Low-Cut und das ganze mit Vovoxkabel. Natürlich ist das kostspielig – aber ein absoluter Knallersound – den man ja für tolle Mix-Möglichkeiten haben möchte. Manchmal nehme ich noch eine Grenzfläche hinzu – ist aber nicht zwingend notwendig. Viel Spaß beim ausprobieren, Christoph.


Nach oben

Künstler spieltKünstler spielt

 
Cajon la Perù

Cajon la PerùCajon la Perù

zur Serie

zur Serie

 
 
 
YD 442 Peruano Skinwood black
Peruano
zum Produkt

zum Produkt